pullman2010klein

Aktualisiert 23.01.13

logo_winner klein
Sledwork1

Wir sind Mitglied im:

shc logo
hplogo4eck[1]
SSCN[1]
Web Design
blackburn3 Kopie

Am 28.05.2010 fing unsere kleine Bajuma an schlecht zu essen, erbrechen und speicheln. Da wir am 29.05.2010 sowieso ein Termin in der Tierklinik Teltow (160 km entfernt) hatten, für Luna zur Kastration und für Darla zur HD Untersuchung, nahmen wir Bajuma gleich mit . Es wurden eine Reihe von Untersuchungen und Röntgenaufnahmen gemacht, falls Sie was verschluckt hat. Es war soweit nichts zu finden, so das erst man von einer Magenverstimmung ausgegangen wurde. Im Laufe der nächsten Tage wurde es nicht besser und wir besprachen mit dem Tierarzt das Sie am 03.05.2010 wieder in die Klinik kommt um eine Endoskopie und evtl. eine Kontrastmitteluntersuchung durchzuführen. Da unsere Nachbarin einen Termin in der Klinik hatte nahm Sie Bajuma gleich mit . Sie wurde dann als erstes noch einmal geröngt und es wurde festgestellt, dass der Magen aufgast und riesig gross wird. Bei der Endoskopie wurde etwas am Magenausgang gesehen, was allerdings nicht genau zu Identifizieren war. Bajuma musste sofort in den OP und wurde operiert. Bei der OP wurde ein ca. 70cm langer Faden gefunden der am Zungenbein hängengeblieben ist, durch die Speiseröhre, Magen und bis in den Dünndarm verlief.. Der Faden zog den Dünndarm wie eine Ziehharmonika zusammen. Die OP ist gut verlaufen und Bajuma fühlt sich den Umständen entsprechend gut. Nun muss sie noch ein paar Tage mit Halskrause und Body rumlaufen und viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt bekommen. Bald wird sie hoffentlich wieder richtig Fit sein.

Ein grosser Dank an unsere Nachbarin und an den Tierarzt Siegbert Zertani (Tierklinik Teltow).

Bajuma krank 001
[Home / News] [über uns] [unsere Hunde] [Rüden] [Hündinnen] [Zucht] [Schlittenhundesport] [Bildergalerie] [Links] [zu Verkaufen] [Gästebuch] [In Erinnerung] [Kontakt / Impressum] [Equipment]
fci
vdh2